Eingewöhnungszeit

 

Wir gewähren jedem neuen Kind eine individuell gestaltete, langsame schonende Eingewöhnungszeit, angelehnt an das »Berliner Modell«. Diese Eingewöhnung ist sehr sensibel an das jeweilige Kind und die Eltern anzupassen, um den Ablöseprozess für alle Beteiligten schonend zu gestalten. Der Zeitraum der Eingewöhnung orientiert sich ebenfalls an den Bedürfnissen. Manche Kinder lösen sich schneller von ihren Eltern, andere brauchen erheblich länger. Jedem Kind und jedem Elternteil wird die Zeit zugestanden, die es benötigt. Anfangs bleibt ein Elternteil beim Kind, für den ersten Tag reichen 1,5 Stunden vollkommen aus. Am dritten Tag sollten bestimmte Aufgaben (z.B. Wickeln, Füttern, Spielen o.a.) bereits von einer Mitarbeiterin übernommen werden. Nach einigen Tagen kann das Kind dann schon einmal einige Zeit allein in der Einrichtung bleiben. Die Zeit wird dann langsam gesteigert, je nachdem, wie das Kind und die Eltern damit klarkommen. Mit der Eingewöhnung wird in Absprache mit dem Team im allgemeinen 3-4 Wochen vor dem offiziellen Beginn der Betreuung begonnen. Die Eingewöhnungszeit ist kostenfrei.

 

---

---

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen